refonet :: Projekt Zeitlich befristete Erwerbsminderungsrenten: Gibt es eine Chance auf Return to Work? (ZEMI)

 

Projektnummer VFR15002
Projekttitel Zeitlich befristete Erwerbsminderungsrenten: Gibt es eine Chance auf Return to Work? (ZEMI)
Projektleiter Dr. A. Horschke, Dr. B. Hesse
Projektmitarbeiter E. K├Âckerling
Institution IfR Norderney, Abt. M├╝nster
Kooperanden
Projektbeginn 15.08.2016
Projektende 14.08.2018
Kontaktanschrift IfR Norderney, Abt. M├╝nster
Kontakt E-Mail koeckerling(at)ifr-norderney.de
Homepage www.ifr-norderney.de
Förderer DRV Westfalen
Publikationen
Ziele
Hintergrund: Die zeitliche Befristung von Erwerbsminderungsrenten (EM-Renten) impliziert eine Besserungsm├Âglichkeit des Gesundheitszustandes bzw. die Chance auf Wiedererlangung der vollen Erwerbsf├Ąhigkeit. Diese Phase ist daher von Interesse f├╝r die Rehabilitationsforschung. In verschiedenen Projekten der Abteilung M├╝nster des IfR wurden bereits Charakteristika von EM-RentenantragstellerInnen und EM-RentenbezieherInnen sowie Ma├čnahmen und Einstellungen dieser Personengruppen zur R├╝ckf├╝hrung in das Erwerbsleben untersucht. In Projekten anderer Forschungseinrichtungen wurde Einflussfaktoren und f├Ârderlichen Ma├čnahmen zur R├╝ckf├╝hrung in das Erwerbsleben nachgegangen. Es konnten bisher jedoch keine Erfolge erzielt werden, die Anlass zu einer dauerhaften Implementierung von F├Ârderma├čnahmen gaben. Ziele In dem geplanten Projekt soll ein erster systematischer ├ťberblick ├╝ber vorhandene Ans├Ątze zur F├Ârderung der R├╝ckf├╝hrung von ErwerbsminderungsrentnerInnen (EM-RentnerInnen) in das Erwerbsleben gegeben werden. Auf dieser Basis sollen Empfehlungen f├╝r den weiteren Umgang mit dieser Thematik entwickelt werden.

Forschungsfragen: (1) Welche gesundheitlichen, sozialen und erwerbsbiografischen Charakteristika weisen EM-RentnerInnen auf und wie viele kehren derzeit ohne gezielte Unterst├╝tzung in das Erwerbsleben zur├╝ck? (2) Welche nationalen und internationalen Interventions├Ątze zur R├╝ckf├╝hrung von EM-RentnerInnen in das Erwerbsleben existieren? Wie hoch waren die Erfolgsquoten und welche Erkenntnisse konnten die InitiatorInnen aus diesen Interventionsans├Ątzen f├╝r Praxis und Forschung gewinnen? (3) Welche Empfehlungen k├Ânne auf Basis der zuvor gewonnen Erkenntnisse bzgl. der Umsetzung geeigneter Ma├čnahmen und ggf. weiterer Forschungsbedarfe ausgesprochen werden?

Methodik: Anhand von Routinedaten der Deutschen Rentenversicherung (DRV) sollen die vorhandenen Merkmale zur Charakterisierung der zeitlich befristeten EM-RentnerInnen ausgewertet werden. Die bisher existierenden Interventionsans├Ątze und deren Ergebnisse werden im Rahmen eines systematischen Reviews erfasst. Vertiefende Informationen zu diesen Interventionen werden durch leitfadengest├╝tzte ExpertInneninterviews mit den InitiatorInnen generiert. Eine abschlie├čende ExpertInnendiskussion soll eine Bewertung der Ergebnisse und Ableitung von Handlungsempfehlung erm├Âglichen.
Letzte Änderung 28.11.2017

zurŘck