Bewegungscoaching (BeCo): Implementierung in die stationäre Rehabilitation mit anschließender Nachsorge und Evaluation (RCT) der Effekte auf körperliche Aktivität und Teilhabe

Details

Projektnummer RFN11001
Projektbeginn 01.10.2012
Projektende 30.09.2015
Projektleitung Prof. Andrea Schaller, Prof. Ingo Froböse; Dr. Jürgen Hekler
Einrichtung Deutsche Sporthochschule Köln; Aggertalklinik der DRV Rheinland
Kontaktanschrift

Deutsche Sporthochschule Köln

Am Sportpark Müngersdorf 6

50933 Köln

0221 4982-8673 (Prof. Schaller)

11001@refonet.de

Förderer refonet
Assoziierung NRW-Verbund Rehabilitationswissenschaften
Registrierung DRKS00004878
Abstract Bewegungsmangel gilt als Hauptursache für muskuloskeletale Erkrankungen. Nicht nur die Förderung von Bewegung, sondern auch die Motivation zu gesundheitsrelevanter sportlicher Bewegung ist somit ein zentrales Element von Rehabilitation und Nachsorge. Da insbesondere gesundheitlich stärker beeinträchtigte Personen dazu tendieren, ein Sportprogramm abzubrechen oder gar nicht erst aufzunehmen, bieten Rehabilitationsleistungen die Chance, bislang bewegungsabstinente Patienten an eine nachhaltige gesundheitsförderliche sportliche Aktivierung heranzuführen. Allerdings wird beobachtet, dass es nur wenigen Rehabilitanden gelingt, im Anschluss an die Rehabilitation ein gesundheitswirksames Bewegungsverhalten in ihren Alltag zu integrieren. Obwohl die Wirksamkeit einer intensiven Nachsorge für die orthopädische Rehabilitation belegt ist, bleibt auch die Rehabilitationsnachsorge bei vielen Patienten hinter den Erwartungen zurück. Dabei zeigen sich insbesondere beim „Reha-Sport“ große Umsetzungsprobleme. Gründe für die mangelnde Umsetzung von Nachsorge sind vielfach untersucht. Neben Faktoren wie Routine, Motivationsproblemen und Ängsten haben auch organisatorisch-institutionelle Einflussfaktoren wie Informationsmängel großen Einfluss auf die Bereitschaft zur Mitwirkung des Rehabilitanden. Ein spezielles Coaching soll Patienten gezielte Informationen, Beratung und Unterstützung zur Umsetzung und Beibehaltung von sportlicher Bewegung nach der stationären Rehabilitation anbieten. Ziel des Projektes ist es, im Sinne der Qualitätssicherung einen Beitrag zur Verbesserung der Nachhaltigkeit bewegungstherapeutischer Maßnahmen im Rahmen der stationären Rehabilitation zu leisten. In der randomisierten Kontrollgruppen-Studie soll die Wirkung des Bewegungscoaching mit wissenschaftlichen Methoden untersucht und nachgewiesen werden.
Publikationen

Schaller, A.; Bewegungs-Coaching: Implementierung in die stationäre Rehabilitation und Evaluation der Effekte auf das Bewegungsverhalten und die patientenbezogene Teilhabe; refonet Jahrestagung 2012, 25.10.2012

Körperliche Aktivität - zeigt sich ein Zusammenhang mit chronischem Rückenschmerz? Ein nach Aktivitätsdomänen differenzierte Evaluation von Rückenschmerzpatienten und gesunden Befragten.; Das Gesundheitswesen

Schaller, A., Reimer, J., Froboese, I. (2014):

Themenbereich Bewegungstherapie: "Nachhaltige Förderung von körperlicher Aktivität bei Rehabilitanden mit chronischen Rückemschmerzen - Erste Ergebnisse zur Akzeptanz und Verständlichkeit von Bewegungscoaching." (Poster); Reha-Kolloquium, 10.-12. März 2014

Schaller, A., Frick, F., Kavelaars, B., Froböse, I. (2014);

Themenbereich Bewegungstherpie: "Aber ich beweg' mich doch genug!"" - Körperliche Aktivitätsprofile von chronischen Rückenschmerzpatienten zu Beginn einer stationären Rehabilitationsmaßnahme."; DRV-Schriften, Bd. 103, 344-345

Schaller, A., Reimer, J., Froböse, I. (2014);

Rückenpatienten in der stationären Rehabilitation - wer nimmt an einer Maßnahme zur Förderung gesundheitswirksamer körperlicher Aktivität teil?; 13. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung im Rheinland

Schaller, A., Frick, F.,Kavelaars, B., Froböse, I. (2014);

Aber ich beweg mich doch genug! - Körperliche Aktivitätsprofile von chronischen Rückenschmerzpatienten zu Beginn einer stationären Rehabilitationsmaßnahme; Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

Schaller A, Froboese I. (2014); Movement Coaching: Study Protocol of a Randomized Controlled Trial Evaluating Effects on Physical Activity and Participation in Low Back Pain Patients (Journal: BMC Musculoskeletal Disorders; accepted)

Schaller A, Grieben C, Froboese I (2014); A multilevel approach promoting physical activity among chronic low back pain patients: participation and acceptance.; 10th Annual Meeting and 5th Conference of HEPA Europe;August 27–29, 2014 – University of Zurich, Switzerland. 70 – 71.

Schaller A, Frick F, Kerth S, Froboese I (2014); Domain-specific physical activity and factors associated with leisure time activity in chronic low back pain patients.; 10th Annual Meeting and 5th Conference of HEPA Europe.; August 27–29, 2014 – University of Zurich, Switzerland. 69 – 70.

Schaller A, Reimer J, Froböse I (2014); Rückenpatienten in der stationären Rehabilitation – wer nimmt an einer Maßnahme zur Förderung gesundheitswirksamer körperlicher Aktivität teil?; 13. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung im Rheinland. https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0034-1374499?lang=de

Kerth, S. (2014); Bewegungsprofilbezogene Subgruppenanalyse von Rückenschmerzpatienten: Zeigen sich Ansätze für die Entwicklung zielgruppenspezifischer Interventionen? Masterthesis der Deutschen Sporthochschule Köln

Schaller, A., Dejonghe, L., Haastert, B., Froboese, I. (2015); Physical activity of health-related quality of live in chronic low back pain patients: A cross-sectional study; BMC Musculoskeletal Disorders

Schaller, A., Dejonghe, L., Froboese, I. (2015); Effektivität einer Multikomponenten-Intervention auf die körperliche Freizeitaktivität bei chronischen Rückenschmerzpatienten: sechs Monats Follow-Up einer randomisierten kontrollierten Studie; orthopädische Nachrichten Zeitung für Orthopäde und Unfallchirurgie, DKOU Spezial, 10.33

Raven, H., Schaller, A. (2015); Der Zusammenhang von Kontrollüberzeugung und psychologischen Grundbedürfnisse bei Rückenschmerzpatienten; 24. Reha-Kolloquium 2015; DRV-Schriften, Bd. 107, 371-372

Schaller, A., Dejonghe, L., Kavelaars, B., Froboese, I. (2015); Effektivität einer Multikomponenten-Intervention auf die körperliche Freizeitaktivität bei chronischen Rückenschmerzpatienten: sechs Monats Follow-Up einer randomisierten kontrollierten Studie; 24. Reha-Kolloquium 2015; DRV-Schriften, Bd. 107, 236-237

Schaller, A., Grieben, C., Froboese I. (2015); Teilnehmerstruktur und Akzeptanz einer Multikomponenten- Intervention zur nachhaltigen Förderung körperlicher Aktivität bei chronischen Rückenschmerzpatienten; 24. Reha-Kolloquium 2015; DRV-Schriften, Bd. 107, 242-243

Schaller, A., Froboese, I. (2015); Effectiveness of a multicomponent approach promoting physical activity in chronic low back pain patients: six months follow-up results of a randomized controlled trial; Radmann A, Hedenborg S, Tsolakidis E (eds.); 20th annual Congress of the European College of Sport Science; 24th-27th June 2015, Malmö-Sweden

Raven, H., Schaller, A. (2015); Internale Kontrollüberzeugung und die Rolle psychologischer Grundbedürfnisse im Sport bei Rückenschmerzpatienten (ASP-Tagung)

Arndt, F. (2015): Subjektive und objektive körperliche Aktivität von Rehabilitanden mit Rückenschmerzen; Masterthesis Deutsche Sporthochschule Köln

Schöne; S. (2015); Einflussfaktoren auf die körperliche Freizeitaktivität - Eine Querschnitterhebung bei chronischen Rückenschmerzpatienten; Masterthesis Deutsche Sporthochschule Köln

Auf dem Berge, J. (2015); Welche Determinanten sind mit Teilhabe assoziiert: Eine Querschnittstudie bei Patienten mit chronischen Rückenschmerzen; Masterthesis Deutsche Sporthochschule Köln

Schaller, A. (2015): Cost-effectiveness of a multilevel approach promoting physical activity in chronic low back pain patients: a randomized controlled trial; Masterthesis Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Füllgraebe, F. (2015); Der Einsatz von Telefon-Coaching zur Förderung körperlicher Aktivität bei Rückenschmerzpatienten im Rahmen der Rehabilitationsnachsorge; Bachelorthesis Deutsche Sporthochschule Köln

Becker, A. (2015): Nutzung und Akzeptanz eines Internet-basierten Moduls zur Förderung der körperlichen Aktivität bei chronischen Rückenschmerzpatienten; Bachelorthesis Deutsche Sporthochschule Köln

Schaller, A, Dejonghe, L, Kavelaars, B, Froböse, I. (2016); Körperliche Arbeits-, Transport- und Freizeitaktivität von

Rückenschmerzpatienten nach stationärer Rehabilitation: Ergebnisse der BeCo-Studie; DRV-Schriften, Bd. 109, 323-325

Schaller, A., Dintsios, Ch-M., Icks, A., Reibling, N., Froboese, I. (2016); Promoting physical activity in low back pain patients: six months follow-up of a randomized controlled trial comparing a multicomponent intervention and a low intensity intervention; Clinical rehabilitation. 30 (9). 865-877

Schaller, A., Rudolf, K., Dejonghe, L., Grieben, C., Froboese, I. (2016); influencing factors on the overestimation of self-reported physical activity: A cross-sectional analysis of low back pain patients and healthy controlls; BioMed Research International; 05/2016

Rudolf, K., Schaller, A., Frick, F., Grieben, C., Froboese, I. (2016); Erfassung der Selbsteinschätzung körperlicher Aktivität von jungen Erwachsenen - Eine Querschnittsstudie mit Berufsschülern; Zeitschrift Prävention und Gesundheitsförderung. 20-26

Reimer, J. Schaller, A., Froboese, I. (2016); Eignet sich das Medium Internet als Zugangsweg zur nachhaltigen Förderung körperlicher Aktivität im poststationären Kontext bei Rehabilitanden mit chronischen Rückenschmerzen?; Bewegungstherapie und Gesundheitssport (accepted: 5/2017)

Schaller, A., Rudolf, K.,Arndt, F., Froboese, I. (2016); Selbsteinschätzung körperlicher Aktivität: Der Vergleich von subjetiver und objektiver körperlicher Aktivität bei Rückenpatienten nach stationäre Rehabilitation; Physikalisch Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin, 26: 71-78

Rudolf, K., Dejonghe, L., Froboese, I., Schaller, A. (2016); A cross sectionial analysis of influencing faktors on misperception in self-reported physical activity; in: Baca A., Wessner, B., Diketmüller, R., Tschan, H., Hofmann, M., Kornfeind, P., Tsolakidis, E. (eds.); 21th annual Congress of the European College of Sport Science, 6th - 9th July 2016, Vienna - Austria

Schaller, A., Rudolf, K., Froboese, I. (2016); "Ich beweg` mich doch den ganzen Tag!" Subjektive und objektive körperliche Aktivität bei Rückenpatienten nach stationärer Rehabilitation; 17. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin; Gemeinsam informiert entscheiden; Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin e.V., Köln (Poster)

Dejonghe, L., Froboese, I., Schaller, A. (2016); Bewegungsbezogene Nachsorgemaßnahme nach stationärer Rehabilitation bei Rückenpatienten: Inanspruchnahme und Einflussfaktoren auf die Teilnahme; 25. Reha-Kolloquium 2016; DRV-Schriften, Bd. 109, 136-138

Becker, J. (2016); Akzeptanz und Nutzung zwei verschiedener Interventionen zur Bewegunsförderung; Masterthesis Deutsche Sporthochschule Köln

Schaller, A, Dejonghe, L, Becker, J, Kavelaars, B, Froböse, I. (2017); Die Bewegungscoaching-Studie (BeCo): Effektivität und Akzeptanz einer Multi-Komponenten Intervention zur Bewegungsförderung bei Rückenpatienten in der stationären Rehabilitation; Jahrestagung GRVS 2017 Bad Neuenahr

Schaller, A., Petrowski, K., Pförtner, T-K., Froboese, I. (2017); Effectiveness of a multicomponent intervention (Movement Coaching) on the promotion of total and domain-specific physical activity: a randomized controlled trial in low back pain patients. BMC musculoskeletal disorders

Schaller, A., Exner, A-K., Kleinecke, V., Schroer, S, Sauzet, O. (2017); Barriers to physical activity in low back pain patients following rehabilitation: a secondary analysis of a randomised controlled trial; BioMed Research International, article ID 6925079, 9 pages

Zurück