Optimierung der Akzeptanz und Compliance von nichtmedikamentösen Maßnahmen bei Hypertoniepatienten in und nach der stationären Rehabilitation unter bes. Berücksichtigung von Patienten mit einem syst. Ausgangsblutdruck von 140-160 (OptiHyp)

Details

Projektnummer RFN11002
Projektbeginn 01.12.2013
Projektende 31.12.2016
Projektleitung Dr. Claudia Pieper; Dr. Wolfgang Mayer-Berger
Projektmitarbeiter Dr. Sarah Schröer
Einrichtung Institut für medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (IMIBE), Universitätsklinikum Essen; Klinik Roderbirken der DRV Rheinland
Kontaktanschrift

Institut für medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (IMIBE), Universitätsklinikum Essen

Hufelandstraße 55

45122 Essen

0201 72377-239 (Dr. Pieper)

OptiHyp@refonet.de

Förderer refonet
Assoziierung NRW-Verbund Rehabilitationswissenschaften
Registrierung DRKS00005428
Abstract Studien zur Nachhaltigkeit von Reha-Outcome sowie Erfahrungen mit anderen Projekten in der Klinik Roderbirken zeigen, dass u.a. die telefonische Nachbetreuung ein wirksames Instrument zur Unterstützung poststationären Motivation ist. In einer unizentrischen kontrollierten Studie soll eine Einbindung des Entspannungsverfahrens Yoga in das telefonische Nachsorgekonzept der Klinik Roderbirken (Sekona-Programm) ein¬gebunden werden und untersuchen, inwieweit Unterschiede hinsichtlich Therapiemoti¬vation und poststationärer Anwendungsdauer zwischen den Patienten mit und ohne Nachsorgemaßnahme bestehen. Die Teilnehmer der Interventionsgruppe werden einem strukturierten intensivierten Nachsorge-Programm zugeführt. Dieses umfasst eine telefonische Kontaktierung der Teilnehmer nach einem, zwei, drei, sechs, neun und zwölf Monaten im Anschluss an den stationären Aufenthalt. Ziel des Forschungsprojektes ist der Nachweis, dass durch eine optimierte Yoga-Intervention inklusive einer strukturierten Nachsorge der Blutdruck von Hochrisikopatienten mit arterieller Hypertonie (>140/90 mmHg) in klinisch relevantem Ausmaß und über die Dauer des stationären Aufenthalts hinaus wirksam gesenkt werden kann. Daneben soll die Effektivität und praktische Einsatzfähigkeit von standardisierten intensivierten Nachsorgeprogrammen zur Förderung der poststationären Anwendungsdauer von Entspannungsverfahren bei Hypertonikern untersucht werden.
Publikationen

Mayer-Berger, W., Schröer, S., Pieper, C.;"Postitive Effects of long-tem adherence to Viniyoga in high-risk cardiac rehabilitation patients with systolic blood pressure between 140-160 mmHg (OptiHyp)"; Kongress EuroPrevent, Nizza

Schröer, S., Mayer-Berger, W., Klemm, S., Pieper, C.; "Telefonbasierte Nachsorge in der kardiologischen Rehabilitation - Quantitative und qualitative Evaluation von Akzeptanz und Wirksamkeit""; Kongress DGSMP 2016

Schröer, S., Mayer-Berger, W., Klemm, S., Pieper, C. (2016); Vini-Yoga als antihypertensive Intervention in der kardiologischen Rehabilitation - eine randomisierte kontrollierte Studie zu Akzeptanz und Compliance; MedWelt. 67. A12; 40. Wissenschaftlicher Hypertonie-Kongress Berlin

Schröer, S., Mayer-Berger, W., Klemm, S., Pieper, C. (2016); Telefonbasierte Nachsorge in der kardiologischen Rehabilitation - Quantitative und qualitative Evaluation von Akzeptanz und Wirksamkeit; Gesundheitswesen.78 ; A8; 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin & Prävention Essen

Mayer-Berger, W., Schröer, S., Pieper, C. (2016); Positive effects of long-term adherence to Viniyoga in high-risk cardiac rehabilitation patients with systolic blood pressure between 140-160 mmHg (OpziHyp); Eur J Prev

Mayer-Berger, W, Schröer, S, Klemm, S, Pieper, C; Evaluation einer telefonbasierten Reha-Nachsorgeintervention zur Optimierung der poststationalen ViniYoga-Akzeptanz bei Hypertonikern - Ergebnisse einer randomisiert kontrollierten Studie; Jahrestagung GRVS 2017 Bad Neuenahr

Mayer-Berger, W., Schröer, S., Pieper, C. (2017); Wirkung eines Yoga-Programms mit Telefonnachsorge auf Adhärenz und Blutdruck bei Hypertonikern; Herzmedizin 2017; Abstractpreis der 44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz- und Kreislauferkrankungen e.V. (DPGR)

Mayer-Berger, W, Schröer, S, Klemm, S, Pieper, C (2017); Sekundärprävention bei Patienten mit arterieller Hypertonie zur nachhaltigen Implementierung einer Yogaintervention (Mind-Body-Therapie) - eine randomisierte kontrollierte Studie; Psyche - Soma. Mensch - System Abstractbuch 2017, S. 115; Online: http://react-profile.org/ebook/Psychosomatik2017/AbstractBook/; Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Berlin

Schröer, S; Mayer-Berger, W; Pieper, C (2017); Evaluation einer telefonbasierten Reha-Nachsorgeintervention zur Optimierung der poststationären ViniYoga-Akzeptanz bei Hypertonikern - Ergebnisse einer randomisiert kontrollierten Studie; Deutsche Rentenversicherung 2017; DRV-Schriften Band 111; 149-151; 26. Rehawissenschaftliches Kolloquium Frankfurt

Mayer-Berger, W., Schröer, S., Pieper, C. (2017); Long-term adherence to Viniyoga in high-risk cardiac rehabilitation patients with systolic blood pressure between 140-160 mmHg - results of a randomized controlled trial (OpziHyp study); Eur J Prev Cardiol.1 (Abstract Book EuroPrevent 2017); 1-181; ESC-EuroPrevent Malaga, Spain, April 2017, S.1-181

Mayer-Berger, W., Schröer, S., Pieper, C. (2017); Wirkung eines Yoga-Programms mit telefonbasierter Nachsorge auf Adhärenz und Blutdruck bei Hypertonikern - Ergebnisse einer randomisiert kontrollierten Studie; Clin Res in Cardiol. 106; 11; 83. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie Mannheim

Zurück